Kameradschaftsabend des FZ Wehingen

Der Fanfarenzug fuhr um 19.00 Uhr mit dem Bus nach Wehingen zum Kamerad-
schaftsabend des FZ.Die eingeladenen Fanfarenzüge spielten nacheinander auf,
wobei zu erwähnen wäre, dass der FZ Durchhausen den Auf- und Abmarsch
ohne ihren Tabour meisterte. Dieser wurde nämlich von den Fanfaren aus Wehingen
„reingelegt“, und musste mehr oder weniger den ganzen Abend gefesselt und in
Handschellen „vorgeführt“ auf der Bühne aushalten. Zu späterer Stunde fand ein
Gaudi-Wettbewerb statt, bei dem jeder Fanfarenzug fünf Mannen bzw. Frauen stellte,
damit diese zur allgemeinen Belustigung des Abends beitrugen:
Der Fanfarenzug Wehingen lies sich nämlich einige recht lustigen Spiele einfallen:
-Käse essen – mittels 5 langen Schläuchen einen Eimer voll Bier leeren
– 1 Becher voll Haferflocken essen – 1 volles Glas Eierlikör trinken – 1 Luftballon aufblasen.
Alles natürlich auf Zeit. Nach einigen mehr oderminder lustigen Szenen gewann der
FZ Durchhausen vor unserer Mannschaft. Hans Hager, Roland Horn, Ralf Veeser
( hat die Flüssigkeit im Eimer fast alleine ausgetrunken), Claudia Alber und
Carolin Barth haben sich aber wacker geschlagen.

Es war ein lustiger und unterhaltsamer Abend, und uns gefällt es immer sehr gut in Wehingen.
Für die Einladung nochmals herzlichen Dank an den FZ Wehingen.
Die Heimfahrt hätte fast in einem Desaster geendet, wäre nicht unserem gewissenhaften
Busfahrer beim Ortsschild Nusplingen nach einem „Geistesblitz“ eingefallen, dass die
Stauraumluken alle noch offen stehen. Aber Gott sei Dank – alles war noch da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.