Nusplinger Fanfaren erklingen beim Deutschen Weinlesefest

Nusplingen/Neustadt an der Weinstraße

Am vergangenen Wochenende nahmen 45 Aktive des Fanfarenzug Nusplingen am Deutschen Weinlesefest in Neustadt an der Weinstraße teil. Der Naturtonzug aus der Heuberggemeinde wurde bereits zum zweiten Male von den Veranstaltern zum weltweit größten Winzerumzug eingeladen und begeisterte die Zuschauermassen.
Am Samstag stand zuerst ein geselliges Beisammensein auf dem Programm. Nach einer fachlich sehr informativen Weinprobe auf einem Weingut unterhalb des Hambacher-Schloss mit Kellerbesichtigung, fuhren die Musiker um deren Vorstand Willi Schreiber auf die Festwiese des Deutschen Weinlesefestes. In den bunt geschmückten „Haiselsche“ gab es allerlei Pfälzer Spezialitäten – und natürlich Wein in allen nur erdenklichen Fassetten. Nach einem ausgiebigen Frühstück stand dann zuerst ein Platzkonzert auf der Radio Antenne Pfalz Bühne auf dem großen Festplatz auf dem Programm. Danach ging es für die Nusplinger Fanfarenzügler zur Aufstellung des Winzerumzuges. Allerlei Weinmajestäten aus allen Deutschen Anbaugebieten gaben sich in Neustadt ein Stelldichein und huldigten der am Vortag neu gewählten Deutschen Weinkönigin Janina I. An 31. Stelle laufend spielten die Nusplinger Musiker einen famosen Umzug und begeisterten neben der Musik die fröhlichen gut 200 000 Zuschauer an den Straßen Neustadts auch mit gekonnten Einlagen der Fahnenschwinger. Nach einem anstrengenden, aber sehr gelungenen Wochenende kehrten die Musikerinnen und Musiker der Nusplinger am Sonntagabend dann wieder in der Heimat ein.

DSCN2619-Fanfarenzug-Nusplingen

DSCN2624-Fanfarenzug-Nusplingen

Die Bilder zeigt den Fanfarenzug Nusplingen beim Auftritt auf der RPR 1 Bühne am Sonntagmorgen.

Michael Klaiber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.