Schmotziger Donnerstag

Nach dem Tagwachspielen um 7.00 Uhr fand unter unserem Spiel der Hemdglonkerumzug statt. Währenddessen gab es eine kleine Stärkung bei Pius Horn, dem wir hiermit recht herzlich dafür danken möchten. Anschließend spielten wir noch bei der Volksbank Heuberg auf, bevor dann die Autos in Richtung Meßstetten fuhren. Dort angekommen erfreuten wir die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums und der Realschule Meßstetten mit unseren Fanfarenklängen. Wieder in Nusplingen angekommen, befreiten wir mit der Narrenzunft die Nusplinger Schülerinnen und Schüler, sowie die Kindergartenkinder, die schon voller Vorfreude auf uns warteten. Mit diesem Lindwurm zogen wir zum Rathaus, wo der FZ tatkräftig mithalf, unseren Bürgermeister Kühlwein abzusetzen.
Am Nachmittag führte der Fanfarenzug traditionell den Umzug an, bei dem durch die Nusplinger Straßen der Narrensamen gesät wurde. Nach dem Umzug spielte die Hasenbande noch vor dem Nusplinger Rathaus, bevor noch zwei einheimische Geschäfte besucht wurden. Der fußkranken Emmi Braun spielte unsere Gruppe anschließend noch ein närrisches Ständchen. Zum Abschluss ließen wir unsere Fanfaren und Stimmen noch im Gasthaus Kreuz erklingen, wodurch ein schöner Schmotziger zu Ende ging.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.